Rosemarie Langer

Rosemarie Langer

Rosemarie Langer

 

Rosemarie Langer, geb. 1939 ist als echtes Altstadtkind in Regensburg aufgewachsen. Sie lebte zusammen mit ihrer Mutter, einer Kriegswitwe, und ihrem Bruder im Herzen Regensburgs. Nach einer Lehre im Einzelhandel und dem Besuch der Privatschule Pindl arbeitete sie als Bürokauffrau. Mit 22 Jahren besuchte sie die Mannequinschule in Regensburg und lief viele Jahre in Regensburg, Nürnberg und München als Modell über die Laufstege. 1969/70 wurde sie dann von der Narragonia, noch zu Hochzeiten des Faschingsvereins zur Faschingsprinzessin „Romy I.“ gekürt. Ihren Traum, Malerin zu werden, konnte sie sich aber erst im reifen Alter von 48 Jahren erfüllen. Fast 4 Jahre lernte sie bei Angelo Travi die italienische Ölmalerei, daraufhin folgten auch Kurse für Aquarelltechnik. 1994 gründete sie die „Regensburger Gruppe Kunst“, ein Zusammenschluss von etwa 15 Malern und Malerinnen, die sich an Ausstellungen in und um Regensburg beteiligen.
Im Alter von 59 Jahren begegnete Rosemarie Langer dem Fernsehmoderator Werner A. Widmann, den sie fast 8 Jahre begleitete und entdeckte durch ihn ihre große Liebe zur Literatur und zum Schreiben. Werner A. Widmann war für sie die Schlüsselfigur schlechthin, durch die sich ihr ganzes Leben veränderte.
Heute lebt sie allein mit ihren drei kleinen Hunden in Regensburg.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Sternenhimmel der Hoffnung

Artikel-Nr.: 978-3-95452-706-9

9,90 *
Sofort lieferbar